Musik | Expanding Universe – Laurie Spiegel

„I automate whatever can be automated to be freer to focus on those aspects of music that can’t be automated. The challenge is to figure out which is which.“

Wikipedia.org

Eine der Vorreiterinnen der digitalen Musikkomposition war Laurie Spiegel, Pionierin im Bereich der elektronischen Musik, Entwicklerin der Software Music Mouse, die algorithmisch basierte Stücke komponierte und eine der wenigen Künstlerinnen, die auf dem Golden Record vertreten ist, der seit 40 Jahren mit den Raumsonden Voyager 1 und 2 durch das All reist. Sie ist auch die Frau, die eines der ersten Illustrationsprogramme für die Bell Labs programmiert und das erste Computer Music Studio an der New York University gegründet hat. Mit „The Expanding Universe“ (1980) und „Unseen Worlds“ (1991) sind vor kurzem die ersten Alben von Laurie Spiegel neu aufgelegt worden. 

Mit etwas Verspätung, Happy Birthday, Laurie. Und danke für die Wegbereitung für all das rhythmische Gliederzucken meiner und vieler anderer Leute Füsse. Stay groovy.

Hau rein in die Tasten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.